Perspektiven für Promotionsstudierende in Angewandter Analysis und Numerik

Perspektiven für Promotionsstudierende in Angewandter Analysis und Numerik

Der Fortsetzungsantrag hat Gutachterinnen und Gutachter überzeugt — das DFG-Graduiertenkolleg 2339 „Interfaces, Complex Structures, and Singular Limits in Continuum Mechanics – Analysis and Numerics“ wird auch im Zeitraum Oktober 2022 bis März 2027 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert. Wie schon in der ersten Förderperiode seit April 2018 steht das Verständnis solcher Phänomene und Prozesse in Naturwissenschaften, Medizin und Ingenieurwissenschaften im Vordergrund, die mit Grenzflächen, unterschiedlichen Längen- bzw. Zeitskalen oder mit Dimensionsreduktion einhergehen.

Dabei sind Formulierung bzw. Validierung mathematischer Modelle von gleicher Wichtigkeit wie die Entwicklung neuer Methoden in Theorie und Numerik partieller Differentialgleichungen, in Variationsrechnung oder Homogenisierung.

Ab Oktober 2022 stehen 13 Promotionsstellen zur Verfügung — am Department Mathematik der FAU und dem Partnerinstitut an der Universität Regensburg.
Kollegiatinnen und Kollegiaten werden durch ein maßgeschneidertes Kursprogramm in ihrer wissenschaftlichen Arbeit unterstützt und profitieren von vielfältigen Möglichkeiten des wissenschaftlichen Austauschs auf nationaler und internationaler Ebene.

Interessierte wenden sich bitte an Prof. Dr. Günther Grün oder erfahren auf der Homepage www.intcomsin.de mehr über die Aktivitäten des Graduiertenkollegs.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg